header_blueDE.jpg

Die DIN 6701 – der Standard zum Kleben im Schienenfahrzeugbau

Ziel der Norm:
Da inzwischen nicht nur die Schweißtechnik als Fügeverfahren bei sicherheitsrelevanten Bauteilen genutzt wird, sondern vermehrt auch Klebanwendungen zum Einsatz kommen, ist es folgerichtig, den Hersteller-
firmen ein Werk an die Hand zu geben, das über den Umgang, von der Konstruktion bis zur Fertigung, mit
der Klebtechnik sensibilisiert und die Qualität der so gefügten Bauteile sicher stellt. Als Pendant der Norm
DIN EN 15085 „Schweißen im Schienenfahrzeugbau“ ist die Norm DIN 6701 „Kleben im Schienenfahrzeug-
bau“ veröffentlicht und damit als Stand der Technik verbindlich. In dieser Norm werden die klebtechnischen Anforderungen an Hersteller von Schienenfahrzeugen oder deren Komponenten beschrieben.

Nachweis der Qualifikation der Betriebe:
Hersteller von Schienenfahrzeugen bzw. deren Komponenten, sowie Betriebe, die Klebverbindungen konstruieren oder mit geklebten Bauteilen handeln, müssen entsprechend der Norm die Qualifikation nachweisen. Das bedeutet, dass durch eine Zertifizierungsstelle, die von einer Akkreditierungsstelle akkreditiert und vom Arbeitskreis Kleben DIN 6701 benannt ist, eine Betriebsprüfung mit Fachgespräch durchgeführt werden muss, in der ihr durch den Betrieb die Anforderungen gem. der Norm nachgewiesen werden.

Diese Betriebsprüfung beinhaltet z.B. den Nachweis
• der notwendigen Qualifikation des Betriebes
• der Benennung mindestens einer verantwortlichen Klebaufsicht
• der notwendigen Qualifikation des klebtechnischen Aufsichtspersonals
• der Qualifikation des klebenden Personals
• der vorhandenen Konstruktionsüberprüfung
• der notwendigen Arbeits- und Prüfanweisungen

Die Zertifizierungsstelle bestätigt dann dem Anwenderbetrieb nach erfolgreicher Prüfung die Erfüllung der Anforderung dieser Norm in Form einer Bescheinigung nach DIN 6701. Diese Bescheinigung ist an einen Betriebsort gebunden. Im Folgenden kommt es dann bei maximal dreijährigen Intervallen zu Überwachungsprüfungen.

Das TC-Kleben ist als Zertifizierungsstelle von der DAkkS für den Bereich DIN 6701 akkreditiert und vom Arbeitskreis Kleben DIN 6701 als Anerkannte Stelle benannt.

Inhalte der Norm:
DIN 6701: Kleben im Schienenfahrzeugbau

•Teil 2: Anforderungen an die Anwenderbetriebe
  • Anforderungen an das Klebaufsichtspersonal
  • Anforderungen an ausführendes Personal
  • Geltungsbereiche der Norm
 

• Anerkennungsverfahren

•Teil 3:

Leitfaden zur Konstruktion und Nachweisführung (mit Klassifizierung)

•Teil 4: Fertigung, Qualitätssicherung und Instandhaltung

Klassen:
Die Anforderungen an den notwendigen Qualifizierungsgrad werden entsprechend der Sicherheitsklassen festgelegt. Der Anwender muss dementsprechend je nach Klasse über geeignetes klebtechnisches Personal verfügen und den Grad der Qualitätssicherung einhalten. Diese Klassen werden gem. der Sicherheitsanforder-
ung des Bauteils durch den Anwenderbetrieb definiert.

Klebtechnisches Personal:
In der Norm werden neben organisatorischen und gerätetechnischen auch die personellen Anforderungen an die Betriebe angesprochen. Dort sind z. B. die Aufgaben der Klebaufsicht erwähnt. Schon seit vielen Jahren werden die für diese Funktion notwendigen Qualifikationsvoraussetzungen durch Weiterbildungen in Deutsch-
land angeboten. Es sind dies die Qualifikationen gem. der vom DVS herausgegebenen und inzwischen euro-
päisch harmonisierten Richtlinien.

Informationen:
Die Gesellschaft für Schweißtechnik International GSI mbH bietet schon seit Jahren über ihre Niederlassung-
en, den Schweißtechnischen Versuchs- und Lehranstalten (SLV), innerhalb der Gütesicherung die Anerken-
nung nach DIN EN 15085 an. Das TC-Kleben ist innerhalb der GSI der Partner, der die Klebtechnik als alternatives Fügeverfahren vertritt und als Zertifizierungsstelle die Betriebsprüfungen gem. der DIN 6701 durchführen darf. Wir stehen Ihnen daher bei allen Fragen zu dieser Norm und den zu erfolgenden Betriebsprüfungen zur Verfügung.

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Thomas Richter
TC-Kleben GmbH
Carlstr. 54, 52531 Übach-Palenberg
Tel.: 02451/48444-0, Fax: 02451/48444-50
Email: zertifizierung@tc-kleben.de
Netz: www.tc-kleben.de